Produktänderung im Bereich der Oberflächenbeschichtung

Im Zuge der Produktverbesserungen und -qualifizierungen prüfen wir regelmäßig auch die Inhaltsstoffeder verwendeten Materialien.

Bei unseren Artikeln mit schwarzer Oberflächenbeschichtung wird hierbei aktuell eine Chrom VI Verbindung eingesetzt. Chrom VI Verbindungen gelten als möglicherweise krebserregend während der Verarbeitung, sie sind allerdings nicht verboten.

Die Firma binder versucht, wenn machbar, solche Gefahrstoffe aus Ihren Produkten zu entfernen, um auch Lieferanten zu ermöglichen die Gefahr für Ihre Mitarbeiter/innen zu vermindern. Daher haben wir nun verschiedene Alternativen getestet und für unsere Drehteile bereits eine neue ungefährlichere Beschichtung gefunden.

Zukünftig werden unsere schwarz beschichteten Drehteile nicht mehr mit Chrom VI beschichtet, sondern schwarz passiviert.

Diese Umstellung starten wir ab Juni und wird je nach Lagerware der Produkte in den kommenden Monaten abgeschlossen sein. Ein genaues Datum kann hierbei nicht genannt werden.

Im weiteren Schritt werden auch die schwarz beschichteten Gussteile umgestellt. Für diese sind die Prüfungen aktuell noch nicht abgeschlossen und daher noch keine Alternative definiert.